TSV-Butzbach

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Turnen     Volleyball     Handball     Tischtennis     Basketball

 

...........einer der ältesten und traditionsreichsten Turn- und Sportvereine in Hessen...........

Herzlich Willkommen auf den Seiten des

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

 

 

 

Turn- und Sportverein von 1846 Butzbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hermann Bang neuer Ehrenvorsitzender

 

Ursula Gratzfeld neues Ehrenvorstandsmitglied

 

 

 

 


Hermann Bang (rechts) ist neuer Ehrenvorsitzender des TSV, links TSV-Vorsitzender Michael Rüspeler

 

 

 


Ralf Koch, Hauptgeschäftsführer des LSB, hielt einen interessanten Vortrag zum Thema "Respekt im Sport"

 

 

 

 

Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft: Rudolf Wolf in der Mitte

 

 

 

 

Ernennung zu Ehrenmitgliedern: Hedi Drambert (in der Mitte) und Dieter Knebel (rechts)

 

 

 

 

Goldene Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft: Monika John (2. v.l.) und Dr. Klaus Wagner (2. v.r.)

 

 

 

 

Vereinsehrenbrief in Silber: Bernard Smith (in der Mitte) und Thomas Förster (rechts)

 

 

 

 

Vereinsehrenbrief in Bronze: Gianna Fröhlich (2. v.l.) und Lis Breuer-Glasner (2. v.r.), rechts die 2. Vorsitzende Katja Przybille

 

 

 

 

Silbene Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft: Mathias Hesse (2. v.l.) und Eckhard Lieberich (2. v.r.), rechts die 2. Vorsitzende Katja Przybille

 

 

 

 

 

 

 

Der TSV seit 172 Jahren in Butzbach

 

 

 

 

 

 

Der TSV 1846 Butzbach e.V. ist einer der ältesten und traditionsreichsten Turn- und Sportvereine in Hessen. Mit seinen fast 2200 Mitglieder ist er auch einer

größten in der Umgebung. Unser Verein präsentiert sich im Jahre 2018 als eine Gemeinschaft, die in der Lage ist, über 500 Kinder und Jugendliche sowie etwa

700 Erwachsene in den fünf Fachsparten Turnen, Handball, Basketball, Tischtennis und Volleyball durch lizenzierte Übungsleiter mit Erfolg zu betreuen.

Der TSV bietet jedem Sportinteressierten durch sein breites Angebot, die Möglichkeit zur körperlichen Ertüchtigung, wobei nicht nur der Breitensport gefördert wird.

 

 

 

 

 


Friedrich Ludwig Weidig führte im Jahr 1814 für seine Schüler das Turnen ein. Der erste Turnplatz in Hessen befand sich auf dem Schrenzer in Butzbach. Dort wurde bis 2011 in

Erinnerung an Weidig das Bergturnfest vom TSV 1846 alljährlich ausgerichtet. Laufen, Werfen und Springen waren die Übungen, die die Jungen damals in ihrer Turnkleidung aus

ungebleichtem Leinen betrieben. 1827 begann Weidig mit Turnübungen an Geräten wie Reck, Barren, Kletterstangen und Schaukeln. Außerdem führte er einen Fechtunterricht ein.

Als Weidig aufgrund seiner demokratischen Gesinnung 1834 gegen seinen Willen als Pfarrer von der Obrigkeit strafverzetzt wurde, trat sein Schüler Moritz Kuhl an seine Stelle und

leitete das Turnen weiter. Zu einer Vereinsgründung konnte es damals noch nicht kommen, da das Turnen im Großherzogtum Hessen verboten war.

 

 

 


 

 

 

Im Herbst 1845 regten zwei Butzbacher, J. W. Küchel und Chr. Rübsamen an, einen Verein, die Turngemeinde Butzbach, zu gründen. Am 28. März 1846 erfüllten sich die

Wünsche der Butzbacher Turnfreunde mit der Gründung der Turngemeinde. Moritz Kuhl, auch Mitglied des Frankfurter Paulskirchenparlamentes, steht in der

handschriftlich erhaltenen Mitgliederliste auf Nummer eins bei den aktiven Turnern. Er führte den Verein von Beginn an 29 Jahre bis zu seinem Tod 1875.

Zwischenzeitlich waren im Jahr 1852 wieder die Reaktionäre am Zug. Sie ließen die Turngemeinde verbieten. Erst ab 1859 konnte der Verein weiter bestehen.

 

 

 


 


1921 wurden die Abteilungen Handball, Schwimmen, Fechten, Boxen und Leichtathletik ins Leben gerufen. Durch dieses vergrößerte Sportangebot nahm man eine

Namensänderung in Turn- und Sportverein, Turngemeinde von 1846 vor. Durch die politischen Verhältnisse wurde der TSV im Jahr 1933 mit dem Arbeitersportverein

und dem VfR Butzbach zu einem Turn- und Sportverein im Reichsbund für Leibesübungen zusammengeschlossen. 1945, nach Ende des 2. Weltkrieges, erfolgte

die Zwangsauflösung dieses Vereins und dann die Bildung einer Kultur- und Sportgemeinschaft unter Aufsicht der Militärregierung. 1947 wurde der TSV 1846, der ab

jetzt auch eine Tischtennisabteilung vorweisen konnte, wieder gegründet.

 

 

 

 

1957 wird aus der Fussballabteilung des TSV wieder der VfR Butzbach ins Leben gerufen. Die Fechtabteilung löste sich 1973 auf, die Schwimmabteilung wechselte

im gleichen Jahr zur DLRG - Ortsgruppe Butzbach über. 1974 wurden die Abteilungen Basketball und Volleyball ins Leben gerufen. Leider gründete die

Leichtathletikabteilung 1996 einen selbstständigen Club, so dass diese Sportart im TSV lediglich noch von einer etwas überalterten Männersportgruppe

betrieben wird. Diese unterhält den legendären Stammtisch Moabstru.

 

 

 


Seit 1999 hat der größte Butzbacher Sportverein, der Besitzer des Sportplatzes am Ostbahnhof ist, sein wertvolles Archiv in Eigenleistung im schmucken

Mehlwiegehäuschen gegenüber der Markuskirche neu eingerichtet. Dort kann die lange Turn- und Sport Geschichte lückenlos nachvollzogen werden.

Im Archiv stellen sich auch die einzelnen Abteilungen vor und geben durch die Ausstellung von Trophäen, Wimpeln, Pokalen und Urkunden Auskunft

über ihre Entwicklung und ihre Erfolge.


 

 

 

 

 


 

TSV 1846 Butzbach e.V. ** 1.Vorsitzender Michael Rüspeler ** 2. Vorsitzende: Katja Przybille ** Postanschrift: Michael Rüspeler, Römerstrasse 12 c, 35510 Butzbach

Vorschau TSV-Termine 2018

11.05.18 JHV HSG KPGB

03.08.18 Jugendzeltlager Handball

Volleball aktuell

Schnuppertag in der Volleyballabteilung des TSV Butzbach

Am Samstag den 21.0.4.2018 öffnete die Volleyballabteilung des TSV Butzbach ihre Hallentüren für junge, volleyballinteressierte Mädchen im Alter von 8 - 13 Jahren. 27 Mädchen nahmen an dem Schnuppertag in der Schlosssporthalle Butzbach teil. Unter Betreuung der drei Trainer Sina Löhr, Thomas Förster und Markus Wissbach, der die Anfängergruppe in Zukunft trainieren wird, wurden die Mädchen spielerisch an die Grundlagen und Techniken des Volleyballspielens herangeführt. In Zweierteams und mit Unterstützung von 15 Spielerinnen der 1. und 2. Mannschaft wurden die Mädchen mit dem ,,Volleyball‘‘ vertraut gemacht und sie lernten, wie man den Ball korrekt pritscht und baggert. Um den Schwierigkeitsgrad für die neuen Volleyballinteressierten zu erhöhen, wurde im Anschluss der Einführung mit Netzbezug gespielt. Dieses gestaltete sich als lustige und herausfordernde Aufgabe für die Volleyballneulinge. Nach einer ausreichenden Stärkung am selbstzubereiteten Buffet, ging es für die Mädchen wieder mit großer Vorfreude aufs Feld. Hier durften sie ihre ersten Spielerfahrungen bei einem zwei gegen zwei Duell umsetzen. Zum Abschluss des Schnuppertages und um einen Einblick zu bekommen, wie Volleyball nach einigen Jahren Spielerfahrung aussehen kann, zeigten die 15 Spielerinnen der 1. und 2. Mannschaft den Neulingen einen regulären Spielablauf. Es war für alle Beteiligten ein rundum erfolgreicher Tag im Sinne des Volleyballs. Für alle, deren Interesse am Volleyballspielen geweckt wurde und die noch nicht angemeldet sind, können sich bei Markus Wissbach unter 06033/74287 melden.

 

 

Weitere Informationen: Trainingszeiten: Mittwoch 18.00 – 19.30 Uhr Schlosssporthalle, Freitag 18.00 – 19.30 Uhr Sporthalle der Weidigschule

 

Neuer Handball-Abteilungsleiter

Arnd Steckenreuter neuer TSV-Handball-Abteilungsleiter


Die Handballabteilung des TSV 1846 Butzbach agiert weiterhin in der Spielgemeinschaft mit Kirch/Pohl-Göns. Während im Männer und Frauenbereich ein sportliches Tal durchschritten werden muss, ist die Jugendabteilung hervorragend aufgestellt. In der letzten Sitzung im Cafe Schorre konnte nun der seit einem Jahr vakante Posten des Abteilungsleiters Handball im erweiterten Vorstand des Gesamt-TSV gut drei Wochen vor der Jahreshauptversammlung wieder neu besetzt werden. Mit Arnd Steckenreuter hat ein alter Butzbacher Bub die Schnittstelle zwischen HSG und TSV übernommen. Der 48-jährige spielte in allen Jugend- und Aktivenmannschaften und war zuletzt im Handball-Förderverein als Präsident ehrenamtlich tätig.  Der TSV-Vorstand freut sich auf die Zusammenarbeit und erhofft sich Impulse in einem eventuell neuen HSG-Vorstand.

Freizeit Hoherodskopf 2018

 

TSV Butzbach-Fahrt 2018 auf den Hoherodskopf

>> entfällt <<

 

 

Handball Power-Camp

Begeisterung pur beim

diesjährigen Camp in den

Osterferien


TSV Showtanzgruppe

Remix Showtanzgruppe

Die Tanzgruppe “Remix“ unter der Leitung von Tania Pettersson

besteht bereits seit 12 Jahren und verfügt über ein

umfangreiches Repertoire an Tänzen mit sehr unterschiedlichen Stilrichtungen.

Schaut einfach mal rein....

zur Homepage von Remix


Outdoor Faszienworkshop

Outdoor-Faszientraining

 

Sie bewegen sich gern draußen im Freien und möchten gleichzeitig etwas Gutes für Ihre Faszien tun, um noch fitter zu werden? Dann nehmen Sie am Outdoor-Faszientraining des TSV Butzbach unter der Leitung von Rebecca Huckestein statt. Alle Übungen sind leicht verständlich und lassen sich  einfach mitmachen. Das Training findet statt am Sonntag,
27. Mai 2018, von 16:00 – 17:00 Uhr im Schlosspark in Butzbach. Treffpunkt ist der Parkplatz vor der Schloss-Sporthalle.  Bitte eine Turnmatte und etwas zu trinken mitbringen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Anmeldung unter anja.gans@gmx.de. Die Reihenfolge der Anmeldung entscheidet. Kostenbeitrag für Mitglieder des TSV Butzbach: 2,- Euro.

 

 

 

 

Turnmeisterschaften

Einzelmeisterschaften der weiblichen Turnerinnen des Turngaues Wetterau-Vogelsberg am 17. März 2018 in Florstadt

 

Am 17. März 2018 fanden die diesjährigen Gau-Einzelmeisterschaften des Turngaues Wetterau-Vogelsberg im Geräteturnen weiblich statt.

 

Den größten Erfolg feierte Sophia Hader, die sich durch einen sehr guten zweiten Platz in der Gruppe WK 2   für die Hessischen Einzelmeisterschaften am 5. Mai. qualifizierte

 

 

Die anderen Turnerinnen präsentierten sich ebenfalls sehr gut. So belegte Sanya Schrenk den 2. Platz und Klara Weber den 3. Platz in der Wettkampfgruppe WK 5.

 

 

 

ganzen Bericht lesen....

TSV-Frühlingsfest 2018

Frühlingsfest der Turnabteilung

2018 – wieder ein voller Erfolg

Im Rahmen des Frühlingsfestes am 18. März ehrte Michael Rüspeler, 1. Vorsitzender des TSV Butzbach, gleich drei verdiente Übungsleiterinnen der Turnabteilung und dankte ihnen für ihre langjährige, engagierte Tätigkeit. Ausgezeichnet mit dem Vereinsehrenbrief in Bronze wurde Valerie Ruddat, Übungsleiterin Leistungsturnen Mädchen. Den Vereinsehrenbrief in Silber erhielten Anette Krämer, gleichfalls Übungsleiterin Leistungsturnen Mädchen, sowie Ute Wetzel, Übungsleiterin Kleinkinderturnen und Mitglied des Vorstands der Turnabteilung. Mit der Auszeichnung verbunden war der Wunsch des Vereins, dass alle drei noch viele weitere Jahre die Begeisterung für Turnen bei Kindern und Jugendlichen wecken und fördern.

ganzen Bericht lesen.....

Volleyball

 

News von den Volleyballern Januar 2018



 

Artikel lesen.......